Wie Du am schnellsten Karamellkuchen herstellen kannst

Appetit auf ein Stück Kuchen? Dieser Tassenkuchen ist in wenigen Minuten hergestellt und kann sofort genossen werden! Das Besondere daran ist der Kokosblütenzucker, der von Natur aus ein wenig nach karamellisiertem Zucker schmeckt und die gleiche Süßkraft wie Haushaltszucker hat.

 

Kokosblütenzucker hat die angenehme Eigenschaft, den Blutzucker nur sehr langsam ansteigen zu lassen. Somit schießt der Insulinspiegel nicht nach oben und es können keine Heißhungerattacken auf mehr Süßes entstehen. Den Kuchen kann man sich auch gönnen, wenn man auf seine Linie achten möchte.

 

Die zweite Besonderheit sind die Tonkabohnen. Sie geben dem Kuchen einen unvergleichbaren vanilleähnlichen Geschmack und Duft. Zum Aromatisieren braucht man nur sehr wenig, daher genügt es, eine Tonkabohne einige Male über eine feine Reibe zu ziehen. Tonkabohnen dürfen auf keinen Fall in größeren Mengen gegessen werden, da sie dann giftig wirken.

Zutaten für den Karamellkuchen

 

1 große Tasse oder eine Dessertschale

2 TL weiche Butter

3 TL Kokosblütenzucker (oder normaler Zucker)

1 Ei

1 ml Vanilleextrakt (oder 1 TL Vanillezucker)

Tonkabohnen geraspelt nach Geschmack

 

1 gehäuften EL Mehl

 ½ TL Backpulver

 

Karamell

 

4 TL Kokosblütenzucker

 Etwas Wasser

 

Teig herstellen:

 

Zunächst Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Tonkabohnenraspel mit dem Ei in der Tasse verrühren. Anschließend gibt man einen Teil des Mehls und das Backpulver hinzu. Gut vermischen und nur so viel Mehl ergänzen, dass der Teig relativ flüssig bleibt. Ist der Teig zu fest, wird der Kuchen trocken. Kurz stehen lassen und währenddessen das Karamell herstellen.

 

In einer kleinen Tasse 4 TL Kokosblütenzucker (oder mehr) in etwas Wasser lösen und in der Mikrowelle bei 1000 Watt kochen, bis sich eine Sirup artige Karamellsoße gebildet hat. Nicht zu fest werden lassen, weil sich die Soße dann schlechter verteilen lässt. Am besten alle 30 Sekunden die Konsistenz überprüfen.

 

Anschließend gibt man die Karamellsoße unter den Teig, verteilt sie aber nur locker mit wenigen Umrührungen, damit sie sich nicht komplett verbindet. Dann die Schale oder die Tasse mit dem Teig in der Mikrowelle bei 1000 Watt etwa 50 Sekunden lang garen. Fertig ist der Tassenkuchen, der warm oder kalt gegessen werden kann.

 

Tipp: Bei anderen Wattzahlen muss die Backzeit angepasst werden. Das muss man ausprobieren. Die Zeit lieber etwas kürzer einstellen und zwischendurch mit einem Zahnstocher aus Holz testen, ob der Kuchen gar ist.

 

Guten Appetit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0