Wie Du Deine Lebensqualität verbessern kannst


"Ich kauf, ich kauf, was, ist egal. Kaufen macht so viel Spaß!" Kennt Ihr noch diesen alten Hit von Herbert Grönemeyer, der das Konsumverhalten unserer Gesellschaft kritisierte? Heute ist das Thema nicht weniger aktuell. Es wird gekauft, was das Zeug hält, Hauptsache, billig und viel. Profi-Einkäufer wissen genau, wer was wann im Angebot hat und stehen morgens pünktlich fünf vor acht bei Aldi & Co vor der Tür, um die heiß ersehnten Produkte zu erstehen.

Etwas Neues zu erstehen , weil man es schön findet, gebrauchen kann oder verschenken will, macht auch mir Spaß. Seit einiger Zeit merke ich aber, dass ich immer kritischer werde und zögere, ob ich mein Geld überhaupt für etwas eintauschen soll. Schließlich kostet es mich viel Mühe, meine Tauschtalerchen zu verdienen. Nicht nur das: Ich frage mich immer öfter, ob ich das gewünschte Teil tatsächlich brauche. Ob es mich glücklicher macht, es zu besitzen. Ob es mir mehr Bequemlichkeit oder einen anderen Vorteil verschafft.

Und immer öfter komme ich zu dem Ergebnis: Nein, das brauche ich nicht! Im Gegenteil, ich habe bereits viele Dinge zu Hause, die keinen Platz mehr im Schrank oder Regal finden, weil ich zu viele davon habe. Nicht unbedingt immer das Richtige, aber definitiv Dinge, die nicht (mehr) zu mir passen.


Zum Wegwerfen sind sie zu schade, aber das   Weitergeben oder Verkaufen kostet viel Energie und Zeit. Was also tun? Selbst verschenken ist gar nicht so einfach, weil zum Beispiel wohltätige Organisationen nur bestimmte Dinge suchen. Vieles von dem, was ich für insgesamt sehr viel Geld angehäuft habe, will ich nun mit viel Mühe und Aufwand wieder loswerden. Warum?


Die Antwort ist ganz einfach: Weil mich die vielen Dinge einengen. Nicht nur räumlich, sondern auch mental! Das macht sich bereits am Schreibtisch bemerkbar: An einem leeren, ordentlichen Tisch lässt es sich viel besser arbeiten, als an einem chaotisch zugemüllten, wo man nichts wiederfindet. Je weniger herumsteht, desto mehr Raum entsteht für Kreativität. Und die kann ich sogar erreichen, ohne Geld auszugeben! Wenn das keine reizvolle Aufgabe ist!


Es wird ein langer Weg werden, bis ich diesen Raum frei gemacht habe. Aber auch ein spannender! Der erste Schritt: Ich werde herausfinden, was ich brauche und was mich behindert. Wer macht mit? Über Kommentare, Ideen und Vorschläge würde ich mich sehr freuen!

Angebot

Erfolg 8.0 für Fortgeschrittene

Inhalt

  • Die Bewusstseinsebenen der menschlichen Entwicklung – anschaulich erklärt anhand von Erfolg.
  • Was ist GUTER Erfolg?
  • Finde deine Definition von Erfolg.
  • 10 essentielle Schlüsselelemente für Guten Erfolg.
  • Verstehe, warum es bis jetzt vielleicht noch nicht so geklappt hat.
  • Vermeide gängige Fallen. Mach es dir einfacher.
  • Lerne neurobiologische Zusammenhänge deiner Potentialentfaltung kennen.
  • Schalte den sanften Turbo ein.
  • Kooperiere weise mit den Kräften der Manifestation.
  • Umgang mit den Schattenkräften des Erfolgs.
  • Erfolg mit Freude genießen.


Mehr Informationen im Digistore24.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0