Hilfe bei Springhüfte

Immunsystem, Thymusdrüse, Klopfen, Brustbein, Springhüfte, Osteopathie
Thymusdrüse anregen durch Klopfen des Brustbeins

Von meinem Osteopathen bekam ich einen tollen Tipp: Wenn man sich öfter locker in einem gleichmäßigen Rhythmus mit der Faust auf das Brustbein klopft, wird man seltener krank. Der Grund: Hinter dem oberen Teil des Brustbeins liegt die Thymusdrüse, die für unser Immunsystem zuständig ist und durch das Klopfen angeregt wird.


Aber diese kleine Übung kann noch viel mehr bewirken. Kennen Sie die Symptome einer sogenannten Springhüfte? Plötzlich treten heftige Schmerzen in der Hüfte auf, vor allem beim Treppensteigen, und man hat das Gefühl, nicht weitergehen zu können, weil die Kraft im Bein fehlt. Auch dagegen hilft die kleine Behandlung, die man problemlos selbst zu Hause jederzeit am besten täglich durchführen kann. Einfach mal ausprobieren!


Angebot

Lebensenergie-Konferenz Komplettpaket

Top-Referenten, spannende Themen, geballtes Wissen, Inspiration und Praxistipps: hilfreich für jeden, der sich für gesunde Ernährung, Entgiftung & Entschlackung, gesunde Bewegung, Selbstheilung und persönliche Weiterentwickung interessiert. Erhältlich im Digistore24.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0